Die Geschichte von Fels

2008

  • Otto Herz Veranstaltung: Schule im Spannungsfeld zwischen Indiviualisierung und Erziehung zur Demokratie
  • Pfif: Todeswünsche – Suiziddrohung – Suizid / Umgang mit einer schwierigen Frage in der Schule
  • Regionalforum Hochbegabtenförderung Unterfranken. Dieses Gremium trifft sich zweimal im Jahr, um das Netzwerk der Hochbegabtenförderung zu koordinieren.
  • Denkclub: Eine Reihe von Fortbildungen für Eltern, Lehrer und Schüler.

Meissner, Hemmert, v. Kalman, Kiesel

2007

  • FELS-FORUM: Vorstellung gelungener Initiativen und Schulprojekte
  • Pfif: In Stimme bleiben – Wie Körper-Atem-Stimme zusammenwirken
  • Pfif: Lebenskrisen und Schulalltag
  • Pfif: Wie kann Schule auf Beruf vorbereiten
  • Regionalforum Hochbegabtenförderung Unterfranken. Dieses Gremium trifft sich zweimal im Jahr, um das Netzwerk der Hochbegabtenförderung zu koordinieren.
  • Denkclub: Eine Reihe von Fortbildungen für Eltern, Lehrer und Schüler.

Meissner, Hemmert, v. Kalman, Kiesel

2006

  • Pfif: Schule und Psychiatrie – das psychisch kranke Kind in der Schule
  • Pfif: Lebenskompetenztraining ALF
  • Schulentwicklungstag für die Region Mainfranken „Modus 21 – Schüler, Eltern Lehrkräfte und Schulleitung gehen neue Wege der Partnerschaft im Lebensbereich Schule“ mit über 400 Teilnehmern.
  • Pfif: Konfliktkarussell: Konflikte lösen in der Klasse
  • Pfif: Gespräche mit Schülern führen
  • Regionalforum Hochbegabtenförderung Unterfranken feierte 5-jähriges Bestehen. Dieses Gremium trifft sich zweimal im Jahr, um das Netzwerk der Hochbegabtenförderung zu koordinieren.
  • Denkclub: Eine Reihe von Fortbildungen für Eltern, Lehrer und Schüler.

Meissner, Hemmert, v. Kalman, Kiesel

2005

  • Neugründung FELS Untermain – Arbeitsgruppen Untermain
  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Exkursion und Seminar in Brüssel (Europäische Institutionen, Europäische Schule, Bayerische Vertretung)
  • Internationaler Lehrgang Reformpädagogik in den Niederlanden
  • Neuwahl des FELS e.V. Vorstandes: Helga Kiesel, Gabriele von Kalman
  • Seminar in Wien
  • Praxisforum in FELS (PFIF)
  • Seminar Einsatz neuer Medien zur Unterstützung von Schulentwicklungsprozessen

2004

  • Schulentwicklungstag für die Region Mainfranken
  • Schulentwicklungstag für die Region Untermain
  • Gründung des Praxisforums in FELS (PFiF) (Ingrid Sontag, Christine Hochmuth, Anne Stassek-Bonett)
  • FELS-Plenum
  • Internationaler Lehrgang zur Krisenintervention in Schulen in Dänemark
  • Internationaler Lehrgang zur Lehrerausbildung in Südtirol
  • Internationaler Lehrgang zur Autonomie im Trentino / Italien
  • Comenius – Projektarbeit mit Schulen, Universitäten und Pädagogischen Instituten aus Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Rumänien, Österreich, Tschechische Republik, Schweden, Slowakei, Deutschland (Norbert Baur)
  • Gründung der Hochbegabten- und Frühstudierer- Beratungsstelle an der Universität Würzburg (Leitung Prof. Dr. Wolfgang Schneider)

Estenfelder, Mehler, Meissner

2003

  • Themenabende
  • Herausgabe FELS – Nachrichten 4
  • Praktikum von Schülern aus Würzburg bei der Wintersport- Weltmeisterschaft in Cavalese
  • Internationaler Lehrgang zum Thema Hochbegabtenförderung und Reformschulen in den Niederlanden (Nijmwegen)
  • Internationaler Lehrgang zur Krisenintervention in Schulen in Italien
  • Internationale Lehrgang zur beruflichen Bildung in Italien
  • Comenius – Projektarbeit mit Schulen, Universitäten und Pädagogischen Instituten aus Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Tschechische Republik, Schweden, Slowakei, Deutschland (Norbert Baur)
  • Comenius – Erfahrungsaustausch für Projektschulen
  • Bildungsallianz für Kinder

2002

  • Herausgabe FELS – Nachrichten 3
  • Comenius – Projektarbeit mit Schulen, Universitäten und Pädagogischen Instituten aus Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Tschechische Republik, Schweden, Slowakei
  • internationales Sozialpraktikum in Würzburg
  • Themenabende
  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung im Trentino und in Südtirol
  • Kontaktseminar von Schulen aus dem Trentino und Würzburg
  • Vermittlung von Praktikanten nach Italien
  • Krisenintervention bayerischer Schulpsychologen in Erfurt unter der Leitung von Bernhard Meißner, FELS
  • Gründung des Würzburger Denkclubs 

2001

  • Gründung eines Forums Hochbegabtenförderung unter Federführung der Schulabteilung der Regierung von Unterfranken und FELS
  • Herausgabe FELS – Nachrichten 2
  • Plenumsveranstaltung im April
  • Themenabende
  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung in Österreich (Melk und Wien)
  • Seminartag in Italien
  • Einrichtung der Modellklasse für Hochbegabte am Deutschhaus-Gymnasium
  • Comenius – Woche in Würzburg mit Teilnehmern aus 4 Nationen
  • Gründung FELS – e.V. als Service-Einrichtung für FELS: Erster Vorstand Bernhard Meissner, Anette Mehler, Norbert Baur

2000

  • weiterführende Profilentwicklung im Erweiterten Koordinationsteam mit Neugliederung der Initiative
  • Zukunftskonferenz in Planung
  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung (Berlin)
  • Teilnahme am Grundschultag Würzburg, Heuchelhof
  • Herausgabe: FELS – Nachrichten 1
  • Regionalkongress Unterfranken „Schulinnovation 2000 – Schulen auf dem Weg“ (1. Kongress dieser Art in Bayern im Auftrag des Kultusministeriums) am 22.11.2000 in Würzburg im Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (Organisation FELS + ISB + KBBZ, Leitung Bernhard Meissner)
  • Vorbereitung einer Modellklasse für Hochbegabung am Deutschhaus-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Unterfranken und Elternvertretern

1999

  • Jahresprogramm
  • regelmäßige Treffen des Koordinationsteams
  • 2. Würzburger Workshoptag in Rimpar (vorbereitet von Gerhard Estenfelder) „Innovative Schulen“ (Vertreter der in den Exkursionen besuchten Schulen stellen ihre Modelle vor)
  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung in Nordrhein-Westfalen (Laborschule Bielefeld / Jugendkunstschule Lüdenscheid – Programm lernen lernen)
  • Regelmäßige Treffen der Gruppe Schilf in FELS: Austausch von Kollegen zur Schulentwicklung
  • Entwicklungsarbeit am „Logo“ beginnt
  • Teilnahme am Hauptschultag Würzburg, Heuchelhof

1998

  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung in Baden-Württemberg und der Schweiz (Basel / Herrenberg / Staufen)
  • TZI – Wochenende am Heuchelhof
  • regelmäßige Treffen des Koordinationsteams
  • FELS feiert: 5 Jahre – Festveranstaltung mit SMV
  • Fachvorträge u.a. stellt Oswald (Autor von „Gemeinsam statt einsam“, Basel, die dortige Schulentwicklung vor
  • Themenabende

1997

  • Bildung des Koordinationsteams
  • FELS – Exkursion/Lehrgang zur Schulentwicklung in Sachsen (Leipzig u. Dresden)
  • 6. Dillinger Beratungslehrertag „Kooperation live“ als 1. Würzburger Workshoptag in Kooperation mit FELS an der Schule für Datenverarbeitung
  • Themenabende

1996

  • Orientierung und innere Stabilisierung der Gruppe FELS
  • „Zukunftsworkshop in Dillingen“ an der Akademie für Lehrerfortbildung / Zielsetzung
  • Erstes Jahresprogramm

1995

  • Erste Projektbeschreibung für FELS
  • Beispiele von Modellschulen
  • Erste Fachvorträge
  • Plenum entsteht (Interessierte an FELS)
  • Beginn kontinuierlicher Gruppenarbeit:
  • Schulinterne Lehrerfortbildung (Schilf) – Streit-Schlichtung – TZI – Supervision – Hochbegabtenförderung – Elternkooperation – Schülerkooperation…

1994

  • Zielkonferenz mit 25 Teilnehmern: Fazit : Nicht jammern, sondern handeln !!!
  • Bernhard Meissner schlägt das Akronym FELS für Forum Eltern-Lehrer-Schüler vor.
  • Am 21.10.1994 findet die erste Großveranstaltung von FELS statt mit 1.400 Teilnehmern zum Thema „Neue Formen des Lernens“: Messe mit Präsentation von Lernsoftware in der Schule für Wirtschaft und Datenverarbeitung Würzburg. Vorbereitet wird diese Veranstaltung von Bernd Schuller und Reinhold Kuchenmeister.

1993

  • „Unternehmen Schule – Krisen lösen durch mehr Miteinander!“
  • Nach dieser Podiumsdiskussion im Mozartgymnasium treffen sich
  • 5 Teilnehmer mehrfach zur Vorbereitung einer Zielkonferenz: Elternvertreter: Mara Michel, Harald Stubbe, die Schulpsychologin Monika Sachs, ein Schülervertreter und der Schulpsychologe für Gymnasien Bernhard Meissner